Leichte Sprache Menü

Gespräch in Leichter Sprache über Selbstbestimmte Familienplanung

Es gibt eine Live-Untertitelung der Lautsprache für Schwerhörige und Ertaubte.

Wir sprechen über die Broschüre „Selbstbestimmte Familienplanung für trans, inter und behinderte Menschen“, die Tristan Marie Biallas in Leichter Sprache geschrieben hat. Es geht darum, wie Menschen eine Familie gründen können, denen es die Gesellschaft und die Gesetze schwer machen eine Liebesbeziehung zu leben oder Kinder zu bekommen. Das Gespräch findet in Leichter Sprache statt. Es gibt eine Übersetzung für Menschen, die schwere Sprache sprechen und mitdiskutieren möchten. Wir empfehlen dir die Broschüre vorher zu lesen oder anzuhören. Das kannst du hier: Broschüre. Es gibt keine Teilnehmer*innenbegrenzung.

Wir sprechen mit:

Tristan Marie Biallas, Verfasser*in der Broschüre „Selbstbestimmte Familienplanung auch für trans, inter und behinderte Menschen“

Natalie Dedreux, Prüferin für Leichte Sprache und Aktivistin

Anne Leichtfuß, freiberufliche Dolmetscherin und Übersetzerin für Leichte Sprache

Einführungsschulung Leichte Sprache

Es gibt eine Übersetzung in Gebärdensprache.
Es gibt eine Live-Untertitelung der Lautsprache für Schwerhörige und Ertaubte.

Leichte Sprache ist eine vereinfachte Form des Deutschen und bietet verständliche Informationen für eine große Zielgruppe. In der Einsteigerschulung beschäftigen wir uns mit diesen Fragen:

Wie sind die Regeln für Leichte Sprache?
Seit wann gibt es Leichte Sprache und welche gesetzliche Grundlage gibt es dafür?
Wer gehört zur Zielgruppe der Leichten Sprache?
Wie arbeiten Übersetzer*innen und Prüfer*innen zusammen?
Wie funktioniert gesprochene Leichte Sprache?
Was sind Einsatzbereiche der Leichten Sprache?

Wir bieten eine Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache und eine Live-Untertitelung der Lautsprache für Schwerhörige und Ertaubte an.

Neben der theoretischen Einführung werden gemeinsam erste Texte übersetzt, die von einer Prüferin direkt im Rahmen des Workshops geprüft werden. 

Die Schulung wird von Anne Leichtfuß und Natalie Dedreux gemeinsam durchgeführt. Teilnehmer:innen-Beschränkung: 20

Anne Leichtfuß ist freiberufliche Dolmetscherin und Übersetzerin für Leichte Sprache. Natalie Dedreux arbeitet als Prüferin für Leichte Sprache und ist Aktivistin. Sie setzt sich für die Rechte von Menschen mit Down-Syndrom ein. Gemeinsam arbeiten die beiden für das partizipative Forschungsinstitut TOUCHDOWN 21.